Unterstützung und Begleitung von Familien und Erwachsenen in schwierigen Lebenslagen
Unterstützung und Begleitung von Familien und Erwachsenen in schwierigen Lebenslagen

Allgemeine Ausrichtung


Unserer Tätigkeit liegt ein Menschenbild zugrunde, welches von lernfähigen und nach freier Entfaltung strebenden Individuen ausgeht, die sich in sozialen Kontexten bewegen und diese nach eigenen Maßstäben gestalten.
 

In der Ambulanten Sozialpsychiatrie, kurz ASP, orientieren wir uns an einem mehrdimensionalen Krankheitsmodell der Psychiatrie, das von Wechselwirkungen biologischer, psychischer und sozialer Einflussfaktoren bei der Entstehung und dem Verlauf psychischer Störungen ausgeht. Dabei berücksichtigen wir einen komplexen, sich im Verlauf ändernden Hilfebedarf der von uns unterstützten Menschen.
 

Die nach größtmöglicher Selbstbestimmung und subjektiver Lebenszufriedenheit strebenden Menschen werden in enger Zusammenarbeit bei der Erreichung ihrer Ziele begleitet. Treten Störungen, Auffälligkeiten und Hemmnisse auf, so sind diese nicht zwangsläufig nur einer auffälligen Person zuzuordnen, sondern können Ausdruck von sozialen und gesellschaftlichen Strukturen sein, die den Einzelnen oder ein soziales Gefüge bei der Umsetzung der jeweiligen Potentiale hindern.
 

Wir gestalten soziale Kontexte und beteiligen uns an gesellschaftlichen Prozessen. Die Grundrechte des Einzelnen, insbesondere der Schutz vor unverantwortbaren Gefährdungen, haben dabei Vorrang.
 

Die von uns durchgeführten Hilfen sind in ihrem Gelingen von den jeweilig anzutreffenden Menschenbildern der Beteiligten und deren Vorstellungen über das menschliche Zusammenleben abhängig.
 

Für den fallverantwortlichen Mitarbeiter der Hanse-Betreuung gilt, dass er idealerweise sein Selbstbild, die Annahmen über die Klienten und deren soziale Umgebung sowie die Anforderungen und Regeln der Gesellschaft mit den fachlich fundierten sozialpädagogischen Konzepten in Übereinstimmung bringen kann und in den jeweiligen Kontexten anwendet. Als Handlungsmaxime und als Korrektiv für unsere Einstellungen und die anzustrebenden Ziele in der Arbeit gilt uns das Grundgesetz, die UN Kinderrechtskonvention und die UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen, deren zentrale Aussagen über die Würde des Menschen und dessen Recht auf freie Selbstentfaltung.
 

Die Arbeit der Hanse-Betreuung folgt keiner einheitlichen Beratungs- und Methodenschule. Wir vertreten die Auffassung, dass die Hilfe Veränderungen in den Einstellungen und Handlungen bewirken kann und wir uns somit in einem für alle Beteiligten sehr kreativen Prozess befinden. Wir entscheiden uns aus den möglichen und fachlich verantwortbaren Methoden situativ und abgestimmt mit den Klienten.

 

Kontaktieren Sie uns:
Hanse-Betreuung 
gemeinnützige GmbH

Tel.: 040 - 765 000 91
Fax: 040 - 765 000 26

 


 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hanse-Betreuung gemeinnützige GmbH